Überwinden Sie die Grenzen der HPLC mit der Ionenchromatographie
10.09.2019

White Paper on IC and HPLC

Worin besteht der Unterschied zwischen der Hochdruck-Flüssigkeitschromatographie (HPLC) und der Ionenchromatographie (IC)? Was sind die Möglichkeiten und Grenzen der einzelnen Techniken? Das Wissen um diese Unterschiede kann tatsächlich entscheidend sein. Als bewährte, robuste und sehr vielseitige Technik kann die Ionenchromatographie HPLC-Anwendern helfen, ihre analytischen Möglichkeiten enorm zu erweitern. Unser kostenloses Whitepaper vergleicht diese beiden Methoden systematisch wobei der Fokus auf den Stärken der Ionenchromatographie liegt.

Die HPLC ist eine der leistungsfähigsten Analysentechniken im modernen Labor. Von der Forschung über die Fertigung bis hin zur gesetzlichen Überwachung ist diese Technik in vielen Bereichen weit verbreitet. Es gibt jedoch einige methodenbedingte Einschränkungen. Ionische und polare Verbindungen stellen in der HPLC eine besondere Herausforderung dar. Organische Säuren auch. Darüber hinaus sind einige Analyten wie z.B. Fluorid und Chlorid im UV-Bereich nicht aktiv, so dass es nicht möglich ist, sie mit der direkten UV-Detektion (der bei der HPLC am häufigsten verwendeten Detektionstechnik) zu bestimmen. Die Ionenchromatographie (IC) hingegen ist ideal für die Trennung und Detektion von anorganischen sowie organischen Ionen und polaren Molekülen. Damit ist die IC die ideale Erweiterung der HPLC und ergänzt so die analytischen Möglichkeiten eines modernen Labors enorm.

Seit mehr als 30 Jahren hat Metrohm die Ionenchromatographie zu einem leistungsstarken Werkzeug für die Forschung und Routineanalytik gemacht. Vor allem Labors in den Bereichen Pharma, Lebensmittel und Wasser profitieren nicht nur von der Methode selbst, sondern auch von vielen automatisierten Inline-Probenvorbereitungs- und Injektionstechniken. Proben mit hoher Partikelbelastung (z.B. Abwasser), feste und sogar gasförmige Proben können vollautomatisch bis in den μg/L-Bereich mit höchster Reproduzierbarkeit analysiert werden. Hunderte von IC-Anwendungen sind kostenlos im Metrohm Application Finder erhältlich und werden in mehr als 120 Ländern von Anwendungsspezialisten der lokalen Metrohm-Vertriebsorganisationen supportet.

> Mehr über das Potential der IC

> Download White Paper

> Download: Presseinformation