Metrohm-Ionenchromatographie-Systeme integriert in Agilent OpenLab CDS
20.08.2019

Metrohm ion chromatography system with sample changer
Durch die Steuerung von Metrohm-Ionenchromatographen ist das neue Chromatographie-Datensystem (CDS) OpenLab von Agilent noch leistungsfähiger geworden. Der Hauptvorteil der Analyse besteht darin, dass Anwender nun alle chromatographischen Anwendungen auf ein und derselben universellen Softwareplattform durchführen können.

Die Integration der Metrohm-IC-Geräte basiert auf einem speziellen Treiber, der es Anwendern des OpenLab CDS von Agilent ermöglicht, alle Komponenten eines Metrohm-IC-Systems komfortabel in ihrer vertrauten Softwareumgebung zu programmieren, zu steuern und zu überwachen. Die Anforderungen der FDA CFR 21 Part 11 werden von OpenLab CDS erfüllt und gewährleisten die vollständige Integrität und Rückverfolgbarkeit von Daten und Ergebnissen.

Metrohm-IC-Geräte können vollständig mit OpenLab CDS betrieben werden. Die Kombination aus einem Metrohm-IC und dem Single Quadrupole MS von Agilent bietet die Möglichkeit, IC-MS-Anwendungen in einer Software durchzuführen. OpenLab-Anwender profitieren jetzt von der einzigartigen Suppressor-Technologie von Metrohm, dem flexiblen Liquid Handling mit Dosinos und den umfassenden Inline-Probenvorbereitungstechniken.

Weitere Vorteile:
Die Verwendung von nur einer Software spart Zeit und Geld für Schulungen an verschiedenen Softwareprodukten und reduziert die Kosten für die Validierung.

> mehr über die Ionenchromatographie

> Download: Presseinformation