Datenintegrität - wichtige Aspekte bei der Wahl der Laborsoftware
11.12.2018

Data Integrity in Vision Air
Die Datenintegrität im Rahmen der Laboranalytik ist ein Muss, insbesondere im regulierten Umfeld. Wie aber ist die Datenintegrität genau definiert und welche Softwarefunktionen sind erforderlich, um sie zu erreichen? Ein neues Metrohm-Whitepaper beantwortet diese Fragen anhand von Beispielen aus der modernen Nah-Infrarot-Spektroskopie (NIRS) Software.

Datenintegrität wird allgemein durch eine Reihe von Eigenschaften definiert, die durch die Abkürzungen ALCOA und ALCOA+ zusammengefasst werden. ALCOA steht für "attributable", "legible", "contemporaneous", "original" und "accurate", während ALCOA+ diese Attribute um die Eigenschaften "complete", "consistent", "enduring" und "available" erweitert. Das vorliegende Whitepaper erläutert diese Eigenschaften im Detail und gibt Beispiele für jede dieser Eigenschaften, basierend auf der NIRS-Software Vision Air von Metrohm.

Aus dem vorliegenden Whitepaper ergibt sich ein klares Bild von den Funktionalitäten, die modernste Laborsoftware bieten sollte, damit Labore die Integrität ihrer Daten gewährleisten und z.B. die Anforderungen der FDA 21 CFR Part 11 erfüllen können. Gleichzeitig betont das vorliegende Whitepaper, dass komplementäre Software wie Vision Air nur eine solide Grundlage für die Datenintegrität bieten kann und Unternehmen nicht davon abhält, einen soliden Rahmen für Standardbetriebsverfahren festzulegen.

Download