Rückblick 2. Anwenderforum Ionenchromatographie
26.10.2018

IC Anwenderforum Frankfurt
Zum zweiten Mal in diesem Jahr trafen sich Anwender der Ionenchromatographie bei diesem sehr beliebten Veranstaltungsformat, das als Garant für neue Impulse in der Spurenanalytik bekannt ist. Durch die praxisnahe Verzahnung konnten die Teilnehmer wieder viele Ideen aus den Vorträgen und aus den Diskussionen mit den Referenten und den anderen Teilnehmern mitnehmen. Auch die überaus angenehme Atmosphäre im Mercure Hotel Frankfurt Airport Neu-Isenburg trug zum Erfolg dieses 2. Anwenderforums 2018 bei.
Zusammenfassung der vortragenden Referenten:

Herr Dr. Christian Wolf von der Merck KGaA berichtete in einer sehr interessanten Präsentation über den Einsatz der Ionenchromatographie in der zentralen Analytik in Darmstadt. Sein anspruchsvoller Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung von ionischen Verunreinigungen im Spurenbereich in verschiedenen Chemikalien. Anhand unterschiedlicher Anwendungsbeispiele wurde auf die Möglichkeiten und Grenzen unterschiedlicher Probenvorbereitungs- und Detektionstechniken eingegangen. Auch praktische Aspekte kamen dabei nicht zu kurz und die fachlichen Diskussionen unter den Anwendern konnten nach dem Vortrag in der anschließenden Mittagspause fortgeführt werden.

Herr Prof. Dr. Karl-Heinz Bauer von der Hessenwasser GmbH & Co. KG aus Darmstadt ging in seinem Vortrag auf die Spurenanalytik von Chrom(VI) mittels Ionenchromatographie mit Nachsäulenderivatisierung (IC-PCR) in Trinkwasser und anderen schwierigen Matrices ein. Neben dem Vergleich verschiedener anderer Messverfahren mit der Ionenchromatographie wurde in dieser Präsentation ausführlich auf die Herausforderungen dieser sehr aktuellen Speziesanalytik im Bereich der Wasseraufbereitung eingegangen. Durch die langjährige Erfahrung des Referenten im Bereich der Wasseranalytik sowie sein Engagement bei der Normungsarbeit konnten sowohl praktische Tipps als auch interessante Hintergrundinformationen an die Seminarteilnehmer weitergegeben werden.

Wir freuen uns schon auf die für 2019 geplanten Anwenderforen in Regensburg und Hannover.

> Download: Presseinformation