Qualitätskontrolle in der Seifenherstellung - Gesamtfett, Iodwert und mehr durch Vis-NIR-Spektroskopie
28.11.2017

Combined Vis-NIR spectrometer with probe

Metrohm bietet eine zeit- und kostensparende Methode für die gleichzeitige Bestimmung von Gesamtfett, Iodzahl, sowie der C8-C14 Anteile in Seifennudeln. Hierfür wurde eine Testreihe mit 46 Seifennudelproben ausgewertet. Die Untersuchungen erzielten gute Resultate, sowie hohe Genauigkeiten und einen geringen Standardfehler. Die Messungen wurden mit dem NIRS XDS SmartProbe Analyzer und der Vision Air Software durchgeführt.

Die Kontrolle von kritischen Qualitätsparametern beruht oft auf einer Mischung aus nasschemischen Methoden, wie beispielsweise Titration (Iodzahl, Gesamtfett) und chromatographischen Methoden (Fettsäuren). Hier hilft die Vis-NIR Spektroskopie den Analysenaufwand durch ihre Anwendungsvorteile zu minimieren: sie benötigt keine Probenvorbereitung und keine Verbrauchschemikalien, dadurch entsteht kein Abfall. Außerdem liefert die Methode schnelle Ergebnisse mit einem Klick.

Diese Applikation zeigt, dass die Vis-NIR Spektroskopie hervorragend für die Qualitätskontrolle bei hohem Probenaufkommen in der Seifenherstellung geeignet ist. Zusätzlich kann die Vis-NIR Spektroskopie für eine Vielzahl weiterer Parameter, wie zum Beispiel Feuchtigkeit in Seifennudeln, Säurezahl oder für den Gehalt an Detergenzien eingesetzt werden.

Downloads