Probenvorbereitung in der Ionenchromatographie
06.02.2017

Probenvorbereitung in der IC
Gratis: Ultrafiltration, Inline-Dialyse und Inline-Verdünnung

Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums bedankt sich Metrohm Deutschland bei seinen Ionenchromatographie-Kunden mit einem attraktiven Aktionsangebot.

Kunden, die ihr vorhandenes Ionenchromatographie-System ersetzen, die zu Metrohm wechseln oder ganz neu in die IC einsteigen, erhalten bis zum 31.12.2017 beim Kauf eines Compact- oder Professional-IC-Systems eine Probenvorbereitung gratis zum System dazu. Zur Auswahl bietet Metrohm die drei am häufigsten eingesetzten Techniken.

Mit diesem einmaligen Angebot ergibt sich ein Einsparpotenzial von fast 5.000 €.

Inline-Ultrafiltration:
In der modernen Ionenchromatographie wird empfohlen, sämtliche Proben vor der Injektion zu filtrieren. Metrohm bietet mit der Inline-Ultrafiltration eine schnelle und kostengünstige Alternative zur manuellen Filtration. Die Metrohm Inline-Ultrafiltration kombiniert die Probenaufgabe direkt mit der Filtration.

Inline-Dialyse:
Die Inline-Dialyse entfernt nicht nur Partikel aus der zu analysierenden Probe, sondern auch Öltropfen und Kolloide. Emulsionen, fett- und proteinhaltige Proben (z. B. Milchprodukte), Körperflüssigkeiten und stark verunreinigtes Abwasser können so zuverlässig, ohne die Säule oder den Suppressor zu schädigen, analysiert werden.

Inline-Verdünnung:
Eine der ältesten Probenvorbereitungstechniken ist die Verdünnung von Proben. Auch dieser Schritt kann heutzutage automatisiert inline erfolgen. Eine Weiterentwicklung ist die logische Inline-Verdünnung. Hierfür muss lediglich die Probe auf dem Probenwechsler platziert und die Analyse gestartet werden.
Das System berechnet automatisch den optimalen Verdünnungsfaktor und analysiert die Probe. So sind Ihre Ergebnisse immer verlässlich, da sie sich stets innerhalb des Kalibrierbereichs befinden.

Download: Presseinformation (.zip, 1.201KB)