Umweltanalytik – Online-Monitoring von hexavalentem Chrom in Abwasser
28.01.2016 08:00

Icon Analyzer | Metrohm
Metrohm Process Analytics stellt die neue Lösung für die Online-Analyse von Chromaten (Chrom VI) in industriellen Abwässern vor. Der sofort einsatzfähige ICON Analyzer setzt die photometrische Bestimmung nach Farbreagenzzugabe ein und eignet sich für die Wasser- und Abwasseranalytik.


Chromate werden in vielen Industriebereichen eingesetzt – bei der Farbpigmentherstellung für Textilien, Gläser, Farben und Lacke oder bei der Oberflächenveredelung von metallischen Werkstücken als Korrosionsschutz sowie bei der Färbung und Gerbung von Lederwaren und als Korrosionsinhibitor in industriellen Kühlkreisläufen.

Chrom (VI) sickert leicht durch den Boden in das Grund- und Oberflächenwasser und kann durch versprühen oder verbrennen auch in die Atmosphäre gelangen. Chromatbelastete flüssige Abfallströme müssen deshalb engmaschig überwacht werden, da hexavalentes Chrom selbst in geringsten Konzentrationen gesundheitsgefährlich ist.

Die vollautomatisch ablaufende Analysenmethode des ICON nimmt die Probe, bestimmt die Eigenfärbung, fügt eine Farbreagenz zu, die spezifisch mit Chrom (VI) reagiert, und misst die entstandene Farbe. Durch die Differenzmesstechnik werden Matrixeinflüsse sicher ausgeschlossen. Typische Messbereiche für die Abwasseranalytik 0 … 1.000 µg/L

Download:  Pressemitteilung (.zip, 52 kB)

Downloads