Modularer Kompaktpotentiostat - das Basisgerät für die Elektrochemie
07.09.2015 07:00

PGSTAT204
Erweiterbar mit Modulen wie z.B. dem Impedanzmodul

Ein Maximalstrom von 400 mA, eine Klemmspannung von 20V und die modulare Erweiterbarkeit machen den PGSTAT204 zu einem sehr flexibel einsetzbaren Allround Potentiostaten für Forschung und Industrie. Durch den integrierten Modulsteckplatz für eine Erweiterung mit einem zusätzlichen Modul z.B. dem Impedanzmodul wird die Leistungsfähigkeit sogar noch weiter gesteigert.

Vorhandene analoge und digitale Ein- und Ausgänge erlauben die Kopplung mit Autolab Zubehör sowie mit Pumpen, Dosiersystemen und Spektrometern.  

Der neue flexible Potentiostat PGSTAT204 von Metrohm passt sich durch seinen separaten Modulsteckplatz an die jeweilige Anwendung an.

Einsatzgebiete finden sich beispielsweise in der:
  • Korrosionsmessung
  • Materialforschung
  • Energiespeicherung
  • Sensor und Batterieforschung
  • Ausbildung
Die Steuerung erfolgt denkbar einfach: über drag & drop werden die Messabfolgen und Methoden frei angeordnet. Die eingesetzte benutzerfreundliche Software enthält alle elektrochemischen Standard-Messtechniken.

Metrohm bietet nicht nur robuste und modernste Gerätetechnik zu einem fairen Preis, sondern legt besonderen Wert auf umfassenden Service und Support – ein Geräteleben lang.

  • Umfassende Beratung vor Ort
  • Installation, Methodenerstellung und Schulung
  • Applikationslabor und Know-how vor Ort mit insgesamt sechs Elektrochemikern
  • Stets erreichbarer, kompetenter Telefonsupport
  • Individuelle, präventive Wartung
  • Drei Jahre Garantie auf Geräte und 10 Jahre Ersatzteilverfügbarkeit stehen für höchste Zuverlässigkeit und langjährigen Einsatz des Gerätes.

 

Download: Pressemitteilung (.zip, 2358KB)