Automatisierung photometrischer Titrationen mit optischem Sensor - neue Anwendungen für die Metallanalyse verfügbar
16.06.2015

Optrode optical sensor

Der Endpunkt vieler Titrationen wird anhand der Farbänderung eines Indikators indiziert. Oftmals werden derartige Bestimmungen noch manuell durchgeführt und der Farbumschlag mit dem bloßen Auge erkannt. Damit unterliegen diese Titrationen individuellen Fehlern und einer subjektiven Wahrnehmung. Ungenauigkeiten sind die Folge. Mit der Metrohm Optrode können diese Titrationen nun vollautomatisch durchgeführt werden und man erhält genaue und zuverlässige Resultate. Die Metrohm Optrode verfügt mit acht unterschiedlichen Wellenlängen über einen großen Messbereich und sie ist absolut lösungsmittelbeständig.

Folgende Applikationen wurden von Metrohm für die photometrische Titration mit der Optrode entwickelt:

Downloads