Potentiometrische Titration von Tensiden und Pharmazeutika – mehr als 170 bewährte Applikationen
10.12.2014

170 bewährte Applikationen
In einem neuen Applikation Bulletin (AB 268) gibt Metrohm einen Überblick über die zahlreichen Tenside und Pharmazeutika, die mittels potentiometrischer Titration bestimmt werden können. Zudem bietet das neue AB einen tabellarischen Überblick über mehr als 170 bewährte Applikationen für die Tensidbestimmung und Pharmaanalytik einschließlich Angaben, welche Elektrode und welcher Titrant sich für die Analyse des betreffenden Produkts jeweils am besten eignen.
Zudem enthält das neue AB detaillierte Informationen zur Herstellung des jeweiligen Titranten sowie zur Bestimmung des Titers.
  • Titranten basierend auf TEGO®trant A100 für die Bestimmung von anionischen Tensiden
  • Titranten basierend auf Natriumdodecylsulfat (Natriumlaurylsulfat) für die Bestimmung von kationischen Tensiden
  • Titranten basierend auf Natriumtetraphenylborat (STPB) für die Bestimmung von nicht-ionischen Tensiden und pharmazeutischen Verbindungen.



Downloads