Wasserbestimmung in schwefelhaltigen Schmierstoffadditiven
11.06.2014

Wasserbestimmung in schwefelhaltigen SchmierstoffadditivenSchwefelhaltige Schmierstoffadditive, deren tribologischen Eigenschaften auf der Abspaltung elementaren Schwefels unter hohem Druck und hoher Temperatur beruhen, werden auch als Extreme Pressure Additive (EP Additive) bezeichnet. Der aus diesen Substanzen freigesetzte Schwefel bildet auf der Oberfläche der aufeinander reibenden Werkstoffe eine Metallsulfidschicht aus, die einem Verschweißen der Reibungspartner entgegenwirkt.
Einige dieser Additive zeigen bei direktem Einbringen in die Karl-Fischer-Vorlage ausgeprägte Nebenreaktionen. Die Gasextraktion stellt deshalb eine zwingende Voraussetzung für richtige Wassergehaltsbestimmungen dar.