Systeme für die Elektrolyt- und Batterieentwicklung zur effizienten elektrochemischen Charakterisierung von kleinsten Elektrolytmengen unter Temperaturkontrolle
23.09.2013 10:45

Autolab RHDMetrohm Autolab Potentiostaten in Kombination mit Messzellen von RHD Instruments bieten Anwendern aus der Elektrolyt- und Batterieforschung die Möglichkeit temperaturkontrollierte, elektrochemische Messungen vollautomatisch und nach kundenspezifischen Anforderungen durchführen zu können.


Beispiele aus der der Elektrolyt- und Batterieforschung sind:

  • Temperaturabhängige Ionen-Leitfähigkeit mit Hilfe der Impedanzspektroskopie
  • Bestimmung des elektrochemischen Fensters von Elektrolyten
  • Bestimmung der MacMullin-Zahl
RHD Instruments entwickelt und produziert Messzellen, die temperaturkontrollierte elektrochemische Messungen an sehr geringen Elektrolytmengen ermöglichen.

Je nach Messaufgabe sind unterschiedliche Setups erhältlich:

  1. Offenes Zell System für Messungen an nicht-flüchtigen flüssigen Proben
  2. Geschlossenes Zell System für Messungen an flüchtigen flüssigen Proben
  3. Offenes Zell System für Messungen an polymeren und festen Proben
  4. Geschlossenes Zell System für Messungen an polymeren und festen Proben
Diese Messzellen können mit Autolab Potentiostaten über ein von RHD Instruments speziell entwickeltes User Interface kombiniert werden. Dadurch können komplette elektrochemische Messabläufe vollautomatisch durchgeführt werden. Ein bekanntes Beispiel dabei ist die Leitfähigkeitsmessung bei verschiedenen Temperaturen mit anschließender Arrhenius-Darstellung der ermittelten Messwerte.