VoltIC pro: Voltammetrie und Ionenchromatographie kombiniert für mehr Möglichkeiten und Komfort in der Spurenanalytik
05.09.2012 09:00

VoltIC pro   Two in one» - das ist das Prinzip von VoltIC pro. VoltIC pro integriert Voltammetrie und Ionenchromatographie in einem einzigen, voll automatischen System, das über eine gemeinsame Software gesteuert wird und dem Anwender die Stärken beider Analysentechniken für nahezu grenzenlose Möglichkeiten und mehr Komfort in der Spurenanalytik zur Verfügung stellt.

Die Vorteile von VoltIC pro liegen auf der Hand: Proben müssen für die Analyse mit beiden Techniken nur einmal vorbereitet werden. Dadurch spart der Anwender Zeit und Geld. Zudem werden die Ergebnisse in einer gemeinsamen Datenbank erfasst und in einer gemeinsamen Tabelle übersichtlich dargestellt, sodass Auswertung und Handling sehr komfortabel sind.

Der Autosampler, den sich beide in VoltIC pro kombinierten Analysengeräte teilen, führt die Proben zunächst dem Ionenchromatographen zu und unmittelbar anschliessend dem voltammetrischen Messstand. Die Analyse läuft dann an beiden Systemen nahezu zeitgleich.
Ein praktisches Beispiel für die Vorteile von VoltIC pro ist die umfassende Analyse von Wässern. VoltIC pro ermöglicht die Bestimmung der in der Wasserprobe enthaltenen Übergangsmetalle mittels Voltammetrie, während nahezu zeitgleich die Bestimmung der Standardkationen und –anionen an den integrierten Ionenchromatographen erfolgt.