PILS - Particle Into Liquid Sampler

PILS system
Der Particle Into Liquid Sampler, kurz PILS, kann Aerosole aus einem Luftstrom in die wässrige Phase überführen.

Feinstaub in der Luft, der nicht mittels Ionenchromatographie oder Voltammetrie bestimmt werden kann, wird dadurch für diese Messverfahren zugänglich gemacht und so die Spurenbestimmung von wasserlöslichen Anionen und Kationen sowie von Schwermetallen ermöglicht.

Highlights

  • automatisierte, semikontinuierliche Analysen von Luft mit hoher Zeitauflösung
  •  
  • Vor-Ort-Analyse – Aufbewahrung oder Transport von Proben entfallen
  •  
  • kontaminationsfreie Probensammlung von Aerosolen dank der Inline-Kopplung von PILS und Analysensystemen
  •  
  • einfache Kopplungen zur Voltammetrie und Ionenchromatographie
  •  

Vollautomatische Aerosolanalysen

Traffic and smog
Alles was Sie tun müssen, um Aerosole mit dem PILS-VA-System zu analysieren, ist das System in der viva Software zu starten – der Rest erledigt sich automatisch. Standardisierte, automatisierte Probennahme und Analyse gewährleisten überragende Reproduzierbarkeit.

Einfache Anbindung an IC- und VA-Systeme

PILS IC VA system with operator
Ob Sie die wichtigsten Ionen in Aerosolen mittels Ionenchromatographie oder Schwermetalle mittels Voltammetrie oder auch beide analysieren möchten – die Kopplung dieser Geräte mit dem Particle Into Liquid Sampler ist schnell durchgeführt und ermöglicht eine umfassende Probenanalyse.

Die vollständigen Ergebnisse werden in einer Datenbank gespeichert und in einem Report zusammengeführt wie bei allen Kombinationsverfahren von Metrohm.

PILS passt sich Ihrer Applikation an

Particle Into Liquid Sampler
Das hochflexible PILS lässt sich zum Beispiel auch für Bestimmungen in Kombination mit Massenspektrometern oder Analysengeräten für wasserlöslichen organischen Kohlenstoff verwenden. Alternativ werden Proben mittels Autosampler in Probengefäßen für die Offline-Bestimmung gesammelt.

Hohe zeitliche Auflösung

PILS IC VA results
PILS in Kombination mit IC oder VA ermöglicht die semikontinuierliche Überwachung der Luft bei hoher zeitlicher Auflösung: Messungen können stündlich durchgeführt werden. So werden vorübergehend auftretende Spitzenschadstoffkonzentrationen entdeckt, die sonst durch die Mittelung der Werte über längere Sammlungszeiten verpasst werden, zum Beispiel bei Verwendung von Filtern zur Probennahme.

Unbeaufsichtigte Messungen

PILS VA system
Vollautomatische Messungen, sogar über längere Zeitabschnitte, sind dank der Verwendung von Vorratsflaschen und Spülkanistern möglich.

Downloads