Rotierende Ring-Scheibenelektrode

Rotierende Ring-Scheibenelektrode
Bestellnummer: AUT.RRDE

Die Autolab RRDE ist eine geräuscharme rotierende Ring-Scheibenelektrode, die für elektrochemische Messungen unter kontrollierten hydrodynamischen Bedingungen eingesetzt werden kann. Das Ring-Scheiben-Elektrodensystem ermöglicht die In-situ-Detektion von Zwischenprodukten der Reaktion durch Probennahme-Versuche.

Die Autolab RRDE verwendet 2 identische, reibungsfreie Quecksilberkontakte für rauscharme Messungen und kann zusammen mit jedem Autolab Potentiostaten/Galvanostaten eingesetzt werden, der mit dem BA-Modul, einem Bipotentiostaten mit Dualmodus, ausgestattet ist.

Die Drehgeschwindigkeit der RRDE wird manuell über die Taste vorne an der Antriebskontrolleinheit eingestellt. Die RRDE kann auch remote über die Autolab-Software gesteuert werden.
Die Drehgeschwindigkeit lässt sich stufenlos zwischen 100 und 10000 U/min mit einer Auflösung von 1 U/min einstellen.

  • Spezifikationen
  • Zubehör
  • Optionen
Anzahl Elektroden 2.0
Bereich der Rotationsgeschwindigkeit 100 - 10000 RPM
Beschleunigungs-/Bremsverzögerungsrate (U/min pro s) 4000.0
Maximaler Strom in Ampere 0.5

Laden Sie den kompletten Lieferumfang und optionales Zubehör als PDF herunter:

  • Rotierende Ring-Scheibenelektrode, Platinscheibe und Platinring
    RRDE.PTPT
    Rotierende Ring-Scheibenelektrode, Platinscheibe und Platinring

    Der Elektrodentip der RRDE besteht aus einer 5 mm-Platinscheibe mit einem konzentrischen Platinring in einem Abstand von 375 µm. Hierdurch wird eine theoretische Kollektoreffizienz von 24.9 % erreicht.

     

    1 piece(s)

Laden Sie den kompletten Lieferumfang und optionales Zubehör als PDF herunter:

  • Rotierende Ring-Scheibenelektrode, Goldscheibe und Platinring
    RRDE.AUPT
    Rotierende Ring-Scheibenelektrode, Goldscheibe und Platinring

    Der Elektrodentip der rotierenden Ring-Scheibenelektrode besteht aus einer 5 mm-Goldscheibe mit einem konzentrischen Platinring in einem Abstand von 375 µm. Hierdurch wird ein theoretischer Kollektorwirkungsgrad von 24,9 % erreicht.

  • Rotierende Ring-Scheibenelektrode, Scheibe aus Glassy Carbon und Platinring
    RRDE.GCPT
    Rotierende Ring-Scheibenelektrode, Scheibe aus Glassy Carbon und Platinring

    Der Elektrodentip der rotierenden Ring-Scheibenelektrode besteht aus einer 5 mm-Scheibe aus Glassy Carbon mit einem konzentrischen Platinring in einem Abstand von 375 µm. Hierdurch wird ein theoretischer Kollektorwirkungsgrad von 24,9 % erreicht.