Oberflächen und Galvanik Info

Erfolgsfaktoren bei der Automation komplexer Titrationen

SD-302 Schlötter Galvanotechnik
Flexible Titrations-Automationssysteme für die Badanalytik beim Unternehmen Dr. Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG

Das international agierende Unternehmen bietet seinen Kunden ca. 750 verschiedene Produkte für die Bereiche Korrosionsschutz, Verschleißschutz, dekorative Beschichtungen, Elektrotechnik und Leiterplattenproduktion an.
Ziel ist es, die kundenseitig gewünschten Oberflächen zuverlässig und in gleichbleibend hoher Qualität auszustatten. Der dazugehörige Analysenservice für die Schlötter-Bäder spielt dabei eine entscheidende Rolle.
Für die Ausstattung der Analytik bedeutet das, wachsende Anforderungen und zukünftige Entwicklungen bei Investitionen mit zu berücksichtigen. Diese Flexibiliät ist mit ein Grund für die erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen seit Ende der 80er Jahre. Heute werden an vier automatisierten Messplätzen mehrere tausend Proben im Jahr abgearbeitet.

Download (pdf): Erfolgsfaktoren bei der Automation komplexer Titrationen in der Galvanotechnik, Galvanotechnik 8/2017

 Ionenchromatographische Bestimmung von Aminen in Kühlschmierstoffen 

SD-303-Unitech Kühlschmierstoffe
Flexible und akkurate Bestimmung von Aminen in wassermischbaren Kühlschmierstoffen

Nach wie vor weit verbreitet sind aminhaltige, wassermischbare Kühlschmierstoffe. Sie sind vielseitig einsetzbar, haben eine hohe Bio- und pH-Stabilität und weisen gute Korrosionsschutzeigenschaften auf.
Um die notwendige Aminkonzentration bei der Bearbeitung zu gewährleisten und ggf. zu korrigieren, ist die Analyse der Amine in gebrauchten Kühlschmierstoffen empfehlenswert.

Für die Analytik genügt ein Ionenchromatograph mit Inline-Dialysetechnik, ein Säulenofen, ein Inline-Degasser und ein Probenwechsler. Der Kalibierbereich wird so angelegt, dass Proben auch mit stark unterschiedlichen Amin-Konzentrationen, möglichst mit einer einzigen Messung bewertet werden können. Trotz der komplexen Matrix besteht die Probenvorbereitung lediglich in der Verdünnung der Proben. Das hält die laufenden Kosten und die Arbeitszeit gering und macht das System besonders attraktiv bei der Firma unitech Kühlschmierstoffe GmbH in Attendorn.

Download (pdf): Die Bestimmung von Aminen, GIT Laborfachzeitschrift 9/2017

Natrium-Dodecylsulfat (SDS) im Elektrolyt-Additiv-Ansatz

Natrium-Dodecylsulfat (SDS) mittels Ionenchromatographie kontrollieren

SDS wird mittels Ionenchromatographie auf einer RP-Säule mit direkter Leitfähigkeitsdetektion bestimmt.

Download: Applikation zur Bestimmung von Natrium-Dodecylsulfat in Nickelbädern

> System für die ionenchromatographische Bestimmung von SDS


Phosphatierung Atline und Online überwachen

Phosphatierung von Metalloberflächen
Die Phosphatierung ist weltweit ein wichtiger Verfahrensschritt zur Metallvorbehandlung. Durch die aufgebrachte Phosphatschicht werden metallische Werkstoffe vor Korrosion geschützt, für die Weiterverarbeitung vorbereitet und die Lackhaftung verbessert oder gar erst möglich gemacht. Die Badparameter der Phosphatierbäder sind möglichst genau und engmaschig zu überwachen, da sie einen direkten Rückschluss über die Qualität der Schicht geben.

Mit den Analysatoren von Metrohm lassen sich online und atline die Parameter freie Säure, Gesamtsäure, Zink, Beschleuniger sowie Fluoride in den Bädern bestimmen.
Mehr Informationen in den Application Data Sheets:

ProcessLab, Freie Säure / Gesamtsäure
ProcessLab, Wasserstoffperoxid
ADI 2016, Freies Fluorid
ProcessLab, Zink / Wasserstoffperoxid / Freies Fluorid
ADI 2016, Freie Säure / Gesamtsäure



20 000 Silberbestimmungen im Jahr bei Heimerle + Meule

Heimerle + Meule

Heimerle + Meule gilt als älteste Gold- und Silberscheideanstalt Deutschlands. Heute beschäftigt die Heimerle + Meule Group über 700 Mitarbeiter in sieben Ländern und ist in die Lübecker Possehl-Gruppe eingebunden. Weltweit steht Heimerle + Meule für sehr hohe Qualitätsstandards, Kompetenz und Fairness in den Bereichen Dental, Galvanotechnik und Edelmetallrecycling sowie in der Halbzeugfertigung für Schmuck, Uhren und technische Industrien.

Herr Dr. D. Schühle, Abteilungsleiter Analytische Chemie/Werkstofflabor/Chemie Produktion, berichtet über den Einsatz von Metrohm Titratoren für die Silberbestimmung:

> NEWS Kundenbericht zur Silberbestimmung bei Heimerle + Meule