Lebensmittel-Analytik Info

Analytik im Qualitätssicherungslabor der Brauerei Feldschlösschen

SD Im Königreich des Bieres M-Info 2-2017
Ein System nach Maß: 90% der Parameter in Bierproben mit einem System bestimmen
Die Integration mehrerer Parameter in ein einziges System erhöht die Effizienz im Labor und spart den Mitarbeitern bei Feldschlösschen, der größten Brauerei der Schweiz, viel Zeit. Weitere Vorteile gegenüber der zuvor eingesetzten Einzellösungen ist die schnelle Messbereitschaft und die robuste Kalibrierung. Das System verbindet die Analysentechniken Ionenchromatographie, Titration, Alkohol- Dichte- und Farbmessung. Die Messergebnisse werden allesamt in tiamo gesammelt. Das vereinfacht die Datenverwaltung erheblich, spart Zeit und verhindert Fehler. Zudem ist das System wegen seiner einfachen Bedienung bei den Anwendern sehr beliebt.

Download(pdf): Im Königreich des Biers, M-Info 2/2017

Mehr auf der Website: Verbundsysteme für die vollautomatisierte Analytik

Broschüre Milchanalytik

B-Milchanalytik

Milchanalytik mittels Ionenchromatographie
Die automatisierte Inline-Dialyse trennt proteinhaltige Matrix ab. Die anschließende Ionenchromatographie erlaubt die Bestimmung von Anionen (z.B. Iodid, Chlorid, Phosphat, Sulfat, Nitrat, Nitrit, Thiocyanat, Perchlorat) und Kationen (z.B. Natrium, Ammonium, Kalium, Calcium, Magnesium und Melanin), sowie der Kohlenhydrate (z.B. Laktose, Galaktose).
Wassergehalt in Milchpulver
Eine schnelle und präzise Alternative zum Trocknungsverfahren ist die volumetrische Karl-Fischer Wasserbestimmung, die den Anwender wesentlich von manuellen Arbeitsschritten entlastet.

Download (pdf): Broschüre Milchanalytik

Mehr auf der Website: Analytik von Milch und Milchprodukten


 

Wasserbestimmung in Lebensmittel

Wasserbestimmung in Lebensmitteln

Aktueller Stand der Karl-Fischer-Titration

Die Qualität und Haltbarkeit von Lebensmittelprodukten hängt stark von deren Wassergehalt ab. Daher kommt der Wasserbestimmung in der Lebensmittelanalytik eine große Bedeutung zu. Die Karl-Fischer-Titration (KFT) gehört dank der zugrunde liegenden spezifischen und selektiven Reaktion mit Wasser zu den genauesten und reproduzierbarsten Wasserbestimmungsmethoden. Voraussetzung dafür ist die Auswahl der richtigen Methodik und Gerätetechnik.

Download (pdf): Bestimmung des Wassergehaltes in Lebensmitteln, DLG Lebensmittel 01/2016

Mehr auf der Website: Systeme für die Wasserbestimmung nach Karl Fischer


 

Titration in der Praxis

Titration in der Praxis

Fragen und Antworten aus den Webinaren zur Titration

Die Titration ist eines der ältesten analytischen Verfahren und das Standardverfahren der quantitativen Analytik geblieben. Dank neuer Gerätetechnik wird die Titration selbständig, schnell und präzise durchgeführt. Dennoch sind viele Dinge zu beachten, will man präzise und reproduzierbare  Ergebnisse erzielen.

Download (pdf): Titration in der Praxis, GIT Laborfachzeitschrift 1/2016

Download (pdf): Whitepaper Potentiometrie


 

Broschüre Weinanalytik

B-19 Weinanalytik

Qualitätssicherung von Wein und weinhaltigen Getränken

Die Broschüre umfasst das Methodenspektrum von Metrohm für die Weinbranche. Neben der Einhaltung zahlreicher behördlicher Richtlinien erfüllen Metrohm-Geräte und -Applikationen sämtliche Prüfverfahren zur Qualitätskontrolle und Produktfreigabe.

Download (pdf): Broschüre Weinanalytik


 

Eisen in Trinkwasser

DMPA-Fe-in-Trinkwasser
Online-Prozesskontrolle von Eisen in der Trinkwasseraufbereitung
Der Geschmack von Trinkwasser hängt in erheblichem Maße von seiner Herkunft ab. Je nachdem, ob es durch Stein, Lehm oder Kiessand geflossen ist, enthält es einen unterschiedlichen Gehalt an Eisen, Magnesium, Sulfat und Carbonat.
Im Trinkwasser ist Eisen unerwünscht: es beeinträchtigt nicht nur den Geschmack, sondern trübt das Wasser ein und verfärbt Flaschen und Gebinde. Gesetzlich vorgeschriebene Grenzwerte der TVO müssen eingehalten werden.
Der ICON Analyzer von Metrohm ermöglicht die kontinuierliche Überwachung der Eisenkonzentration im Trinkwasser und unterstützt bei der Einhaltung der Grenzwerte. Der ICON Analyzer ist ein Komplettsystem und wird für Ihre spezielle Anwendung vorkonfiguriert und vorprogrammiert geliefert. Einfach Netzkabel einstecken, Proben-, Reagenz- und Medienleitungen anschließen, und der ICON Analyzer ist einsatzbereit!

Mehr auf der Website: ICON Analyzer zur Online-Prozesskontrolle


Weitere Lebensmittel-Analytik Themen finden Sie auf unserer Lebensmittel-Analytik Info 2015 Website!

Tipps & Tricks

Hyperlinks in tiamo™ und MagIC Net

Tipps & Tricks lesen

Application Finder

Jetzt öffnen