Dosimat plus: Dosieren leicht gemacht

Dosmiat plus instrument with operator

Durch die Übernahme aller Dosier- und Liquid Handling-Aufgaben sind Dosimat plus-Geräte in vielen modernen Laboratorien unverzichtbar.

Als unabhängig betriebenes System ist der Dosimat plus ein manuell gesteuertes Dosiergerät. Falls Sie bereits einen Titrator wie Titrino oder Titrino plus in Ihrem Labor einsetzen, können Sie den Dosimat plus als automatischen Dosierer für Ihren Titrator einsetzen.
Über die USB-Schnittstelle können Sie für mehr Bedienkomfort eine Tastatur, eine Computermaus oder einen Drucker anschließen. Dosimat plus-Geräte verfügen über vier Dosiermodi für verschiedene Applikationen.

Hauptmerkmale

  • Einfaches Liquid Handling für Routineaufgaben
  •  
  • Benutzerfreundliche Bedienung durch optionale Hilfsgeräte
  •  
  • Hohe Präzision dank intelligenter Wechseleinheit
  •  
  • Vier Dosiermodi für spezifische Applikationen
  •  

Erhöhte Präzision und Komfort für routinemässiges Liquid Handling

Der Dosimat plus erleichtert Ihnen die Arbeit bei gleichzeitiger Steigerung von Genauigkeit und Präzision – die eingesetzten Wechseleinheiten dosieren mit einer Genauigkeit von 10000 Inkrementen pro Zylindervolumen.

Und das ist nicht alles: der Dosimat plus ist sehr einfach zu installieren und optional anschliessbare Rührer und Drucker werden automatisch erkannt und konfiguriert.

Vier Dosiermodi für verschiedene Applikationen

Dank der vier Dosiermodi des Dosimat plus können Sie ein grosses Aufgabenspektrum abdecken:
  • DOS (Dosing): Dosieren auf Tastendruck. Dieser Modus eignet sich besonders zur Durchführung von manuellen Titrationen mit einem Farbindikator.
  • XDOS (Extended Dosing): Bei diesem Modus können Sie die Parameter Volumen, Dosierrate und Dosierzeit spezifizieren. So ist das Dosieren von Fixvolumina bei einer festgelegten Rate, zeitkontrolliertes Dosieren oder Dosieren bei konstanter Rate möglich.
  • CNT D (Content Dosing): Diesen Modus verwenden Sie zur Vorbereitung von Standardlösungen oder anderen Lösungen. Anhand der Menge der Ausgangssubstanz und der gewünschten Konzentration bestimmt das Gerät automatisch, welches Volumen hinzugefügt werden muss.
  • LQT (Liquid Transfer): Dieser Modus wird für Applikationen mit Pipettier- und Verdünnungsschritten verwendet.

Downloads