Potentiostaten/Galvanostaten - Unerlässliche Tools für die Erforschung und Entwicklung von Redox-Flow-Batterien
15.04.2016 12:00

Redox-Flow-Batterien dienen der Speicherung von Energie in Form von chemischen Verbindungen. Diese liegen dabei gelöst in Flüssigelektrolyten vor und können außerhalb der Zelle gespeichert werden. Der Aufbau und die Funktionsweise entsprechen dabei einer Mischform aus Sekundärbatterie und Brennstoffzelle.

Es gibt verschiedene Arten von Redox-Flow-Batterien:
  • Vanadium-Vanadium
  • Vanadium-Brom
  • Vanadium-Luft
  • Polysulfid-Bromid
  • Zink-Brom
  • Zink-Cer

Aktuelle Forschungsarbeiten haben unter anderem das Ziel, die noch geringe Energie- und Leistungsdichte zu steigern sowie die Kosten durch die Verwendung von neuen und günstigeren Funktionsmaterialien zu senken.

Die Potentiostaten/Galvanostaten von Metrohm Autolab werden zum Erreichen dieser Ziele eingesetzt, da durch sie die elektrochemischen Vorgänge bei Lade- und Entladevorgängen sowie die in der Redox-Flow-Batterie eingesetzten Materialien auf deren elektrochemischen Eigenschaften untersucht werden können:

  • Membranleitfähigkeit über Impedanzspektroskopie
  • Elektrodenmaterialien: Elektrokatalytische Aktivität über Zyklovoltammetrie
  • Flowfield- und Elektrodenmaterialien: Korrosionsstabilität über Lineare Polarisation, Impedanzspektroskopie oder Tafelanalyse
  • Elektrolytlösung: Elektrochemisches Fenster, temperaturabhängige Leitfähigkeit über Zyklovoltammetrie und Impedanzspektroskopie

> Weiter zur Autolab Produktübersicht