Rancimat - Stabilitätsmessung

892 Professional Rancimat with operator
Der 892 Professional Rancimat bestimmt die Oxidationsstabilität von natürlichen Ölen und Fetten in reiner Form sowie in fetthaltigen Lebensmitteln und Kosmetika mit der etablierten Rancimat-Methode.

Dabei wird der Alterungsprozess der Probe durch Temperaturerhöhung und Sauerstoffüberschuss beschleunigt. Der Rancimat ermittelt die Zeit bis zum Eintreten der Oxidation - Induktionszeit oder Oxidationsstabilitätsindex (OSI). Bedienung, Auswertung und Datenverwaltung der benutzerfreundlichen StabNet-Software für den PC gewährleisten einfache und sichere Analysen mit dem Rancimaten.

Highlights

  • Normenkonform gemäß AOCS Cd 12b-92 und ISO 6886
  •  
  • Benutzerfreundliche StabNet-Software für Gerätesteuerung, Ergebnisauswertung und Datenverwaltung
  •  
  • Gleichzeitige Analyse von bis zu acht Proben
  •  
  • Individueller Start jeder Probenposition direkt am Gerät
  •  
  • Überblick über den Status aller Messpositionen auf dem Farbdisplay am Gerät
  •  

Applikationen in der Qualitätskontrolle und Forschung

Placing the measuring vessel cover on an 892 Professional Rancimat
Der Rancimat wird am häufigsten zur Bestimmung der Oxidationsstabilität von pflanzlichen und tierischen Ölen und Fetten und zur Untersuchung der Wirksamkeit von Antioxidantien eingesetzt.

Die Bestimmung der Oxidationsstabilität von öl- und fetthaltigen Lebensmitteln wie Instantnudeln, Keksen und Nüssen sowie von Kosmetika, wenn sie Öle und Fette enthalten, sind weitere Anwendungsbeispiele. Erfahren Sie hier vom Prinzip der Rancimat-Methode (Link zum unteren Kapitel „Die etablierte Rancimat-Methode“).

Bestimmung nach nationalen und internationalen Normen

Standards
Die Rancimat-Methode wird in verschiedenen Normen, einschließlich der unten aufgeführten, beschrieben.
  • AOCS Cd 12b-92 (AOCS – American Oil Chemists’ Society)
    Sampling and analysis of commercial fats and oils: Oil Stability Index
  • ISO 6886 Tierische und pflanzliche Fette und Öle – Bestimmung der Oxidationsstabilität (beschleunigter Oxidationstest)
  • 2.4.28.2-93 Fat stability test on Autoxidation. CDM, Japan

Datenaufnahme, Auswertung und Archivierung mit der modernen Software StabNet

StabNet Logo
StabNet ist die Steuerzentrale des Rancimaten: alle Gerätefunktionen werden von einem PC aus über die Software gesteuert.

Die Software wertet zudem Ihre Ergebnisse aus, archiviert sämtliche Bestimmungen in einer eigenen Datenbank und noch vieles mehr. Lesen Sie hier mehr über StabNet.

Der Rancimat – ein Multitasker

Starting a measurement on an 892 Professional Rancimat or 895 Professional PVC Thermomat
Der Rancimat verfügt über acht Messpositionen, jeweils vier pro Heizblock.

Da sie unabhängig voneinander arbeiten, können die Heizblöcke mit unterschiedlichen Temperaturen zur gleichen Zeit gefahren werden. Jede einzelne Messung kann individuell gestartet werden – direkt am Gerät – sobald die Probe in Position gebracht ist.

Mit einem PC sämtliche Stabilitätsmessungen steuern

Falls Sie einen hohen Probendurchsatz haben, können Sie bis zu vier Rancimate an einen einzelnen PC anschließen.

So lassen sich bis zu 32 Proben gestützt von einem einzelnen Computer gleichzeitig analysieren.

Einweg-Reaktionsgefäße – zeitsparend, sauber und preiswert

Operator holding a reaction vessel for stability measurement with an 892 Professional Rancimat
Für den Rancimaten werden kostengünstige, Einweg-Reaktionsgefäße verwendet.

Das erspart das zeitaufwendige Reinigen nach jeder Messung. Neben der Zeit- und Kostenersparnis wird die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse besser, weil die Einweggefäße Verschleppungseffekten vorbeugen.

Die etablierte Rancimat-Methode

892 Professional Rancimat
Die Rancimat-Methode ist ein etabliertes Verfahren zur Bestimmung der Oxidationsstabilität.

Dabei wird der Alterungsprozess einer Probe durch erhöhte Temperatur und kontinuierliches Durchleiten von Luft beschleunigt. Durch diesen Luftstrom werden die flüchtigen Oxidationsprodukte aus dem Probengefäß in ein Gefäß geleitet, in dem sich destilliertes Wasser befindet, dessen Leitfähigkeit kontinuierlich gemessen wird. Sobald Oxidationsprodukte im Gefäß auftreten, steigt die Leitfähigkeit an. Ein plötzlicher, starker Anstieg der Leitfähigkeit – ersichtlich am Wendepunkt in der Kurve – markiert die Induktionszeit.

Downloads